Die gruseligsten Horrorfilme aller Zeiten

Die gruseligsten Horrorfilme aller Zeiten

Eine aktuelle Studie gibt eine neue Top 30 bekannt

Von  Anna Taylor
Nicht nur Horrorfilme an sich, sondern auch die Frage nach dem Gruseligsten seiner Art lassen so manch einen Menschen nicht schlafen. Nun liefert eine Studie neue Antworten.

Science of Scare...

...unter diesem Titel veröffentlicht Broadband Choices nun schon zum dritten Mal eine Studie, die der Frage nach dem gruseligsten, schockierendsten, heftigsten Horrorfilm nachgeht. Vor zwei Jahren fand sich noch Sinister auf Platz #01, 2021 wurden dann noch weitere Filme in die Studie aufgenommen und siehe da: Das Ergebnis war ein anderes. Und zwar zweimal in Folge.

Der gruseligste Film ist nicht etwa einer der Klassiker wie A Nightmare on Elm Street, The Shining oder Der Exorzist, sondern...


Host ist der gruseligste Horrorfilm aller Zeiten

Zu diesem Ergebnis kamen sowohl die Studien aus dem Jahr 2021 sowie 2022. Das Ergebnis zeigt auf jeden Fall, dass nicht immer die teuerste Produktion mit den krassesten Special Effects gewinnt, immerhin wurde Host in gerade mal 12 Wochen und komplett über Zoom-Videokonferenzen gedreht. Darüber hinaus dauert er gerade mal 56 Minuten, schafft es dabei allerdings, den durchschnittlichen Puls um 24 BPM zu erhöhen (wenn man von einem Ruhepuls von 64 BPM ausgeht). Der heftigste Jump Scare brachte einen Peak-Puls von 130 BPM.

Lass das nächste Mal im Meeting also ruhig mal die Bildschirmkamera laufen, vielleicht gewinnst du ja den nächsten Gruselpreis... Kleiner schlechter Scherz am Rande, denn Host dürfte schon ein etwas anderes Kaliber sein als das übliche Business-Popel-Meeting. Hier, der Trailer:




Die 30 gruseligsten Horrorfilme

  1. Host
  2. Sinister
  3. Insidious
  4. The Conjuring
  5. Hereditary 
  6. Terrified
  7. It Follows
  8. Dashcam
  9. A Quiet Place II
  10. Paranormal Activity
  11. The Conjuring 2
  12. The Babadook
  13. The Descent
  14. Hush
  15. The Autopsy of Jane Doe
  16. A Quiet Place
  17. The Ring
  18. A Nightmare on Elm Street (1984)
  19. Halloween (1978)
  20. Texas Chainsaw Massacre (1974)
  21. [REC]
  22. IT (2017)
  23. The Excorcist
  24. 28 Days Later
  25. Oculus
  26. The Grudge
  27. Alien
  28. Poltergeist
  29. The Blair Witch Project
  30. Black Phone
Die komplette Studie von Science of Scare haben wir unter diesem Text verlinkt.

Wie misst man Grusel?

Natürlich, wie sehr man sich persönlich vor bestimmten Horrorfilmen gruselt, ist ganz individuell, vor allem wenn es darum geht, wie nachhaltig der Schock ist. Kleiner Schwenk aus meinem Leben: Ich liege heute noch manchmal wach im Bett und schaue wegen einer ganz bestimmten Szene aus Hereditary von Zimmerecke zu Zimmerecke und hüte mich wegen Blair Witch Project vor Spaziergängen in tiefen Wäldern (und zwar ganz egal ob tags oder nachts - ich mache das einfach nie!). Für die Rangliste haben die Forscher*innen hinter Science of Scare sich also nüchtern an einen messbaren Wert gehalten - die Herzfrequenz. 

250 Versuchspersonen wurden in sogenannte "Screaming Rooms" gesteckt und an Pulsmessgeräte gehängt, die über die Filme hinweg kontinuierlich beobachtet wurden. Die Forscher*innen gehen jedes Jahr von einem Ruhepuls von 64 BPM aus. Ausgehend darauf rechnen sie aus, wie viel höher die jeweiligen Filme die Pulse der Testpersonen durchschnittlich erhöhen. Die Filme wählt das Science of Scare Team aufgrund von Online-Listen, besonders von Reddit und sonstigen Best ofs, und Expert*innenmeinungen aus.

Design ❤ Agentur zwetschke