Plan B: Die Initiative Pop-Up-Autokino

Plan B: Die Initiative Pop-Up-Autokino

Wie du jetzt wieder mit anderen Filme schauen kannst

Das kulturelle Leben steht still – seit Wochen. Keine Museumsbesuche, keine Konzerte, kein Kino. Doch zum Glück lassen sich kreative Köpfe immer wieder etwas einfallen, um unsere Kulturlandschaft weiterhin so bunt zu gestalten, wie sie vor Corona-Zeiten war.

Filme im Auto - ganz großes Kino!

Junique Productions schlagen nun mit ihren Pop-Up-Autokinos gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Denn neben einer abendlichen Kinovorführung gibt es auch eine Kulturbühne vor der Leinwand. Hier ist Platz für Poetry-Slam, Lesungen und natürlich Konzerte! Aufgebaut ist das Pop-Up-Autokino in der egoFM Stadt München - nämlich in Freimann, direkt auf dem Parkplatz vom Zenith.

Im Interview erzählen die Initiatoren Veronika und Simon mehr darüber, was sie mit dem Pop-Up-Autokino vorhaben:

  • Das Pop-Up-Autokino München
    Veronika und Simon im Interview

Zusammen ein bisschen Retro-Charme genießen

In den letzten Wochen ist eines noch einmal ganz deutlich geworden: Zusammen streamen und telefonieren ist zwar eine coole Sache, um sich in Zeiten von Corona miteinander zu connecten - kann aber das Gefühl eines echten Kino- oder Konzertbesuches nicht ersetzen.

Noch dazu ist der Charme von Autokinos ohnehin unbestreitbar, erinnern sie uns doch an Zeiten von Milkshakes, Petticoats und eine friedliche, pastellfarbene Bubbelgumwelt aus amerikanischen High School-Filmen. Eine kleine heile Welt in deinem Auto vor einer 16-Meter-Leinwand, die dich für einige Stunden den Trubel der Welt da draußen vergessen lässt. 

via GIPHY



Das Programm vom Pop-Up-Autokino

Veronika und Simon haben viel vor - es sollen ständig neue Programmpunkte hinzukommen. Das Programm für die aktuelle Woche sieht wie folgt aus: 



  • Dienstag, 23. Juni, 21:30: Weathering with You - Das Mädchen, das die Sonne berührte
  • Mittwoch, 24. Juni, 21:30: Yesterday
  • Donnerstag, 25. Juni, 21:30: The Gentleman
  • Freitag, 26. Juni, 21:30: Dieses bescheuerte Herz
  • Samstag, 27. Juni, 21:30: Joker
  • Sonntag, 28. Juni, 21:30: Der Vorname
  • Montag, 29. Juni, 21:30: Der Unsichtbare
  • Dienstag, 30. Juni, 21:30: Das geheime Leben der Bäume
  • Mittwoch, 01. Juli, 21:30: Little Women
  • Donnerstag, 02. Juli, 21:30: Das perfekte Geheimnis
  • Freitag, 03. Juli, 21:30: After Passion
  • Samstag, 04. Juli, 21:30: Forest Gump
  • Sonntag, 05. Juli, 21:30 Uhr: Knives Out


Zusammen für die Kinokultur

Es ist doch etwas anderes, wenn du dich anstatt am Abend einfach in Jogginghose und Gammelshirt auf's Sofa zu fläzen, stattdessen für's Kino aufbrezelst. Neben dem Stückchen Normalität, das uns das Pop-Up-Autokino damit zurückgibt, gibt es noch einen weiteren großen Vorteil: Du sitzt in einem sicheren Raum – deinem Auto.

Somit steht das Pop-Up-Autokino trotz Corona allen Menschen offen – auch Risikogruppen. Und bei 200-250 Stellplätzen ist man trotz räumlicher Abgrenzung nicht allein. Die Initiative Pop-Up-Autokino startet Anfang Mai und läuft voraussichtlich für sechs Wochen. Die Eintrittskarten gibt's ausschließlich online, ein Kinoticket kostet zwischen 10 und 20 Euro, je nach Zahl der Mitfahrer. Aktuell dürfen maximal fünf Personen aus höchstens zwei Haushalten in einem Auto sitzen. Für Snacks und Getränke ist auch gesorgt, deshalb bitte keine eigenen mitbringen.  

Außerdem geht die Initiative Pop-Up-Autokino noch einen Schritt weiter: ein Teil der Einnahmen soll an Münchner Filmtheater gespendet werden, die in der Krise um ihre Existenz bangen müssen.

Design ❤ Agentur zwetschke