Die besten Texte der Welt

Die besten Texte der Welt

Die Kolumne von taz-Autor Uli Hannemann auf egoFM

Hier findest du die aktuellste Episode von "Die besten Texte der Welt" vom Schriftsteller und Kolumnisten Uli Hannemann.

Mit einem distanzierten Blick von außen beschreibt Uli Hannemann seine Umwelt. Und durch ironische Überspitzungen und eine gute Portion an schwarzem Humor ergibt sich dabei die Komik, die seine Texte auszeichnen.

Die besten Texte der Welt: #132 Polnisch für Anfänger

Wohl nirgends auf der Welt ist die Kunst des Fremdsprachenerwerbs so wichtig und deshalb auch so weit verbreitet wie in Europa. Viele leben unweit (mindestens) einer Sprachgrenze; ständig wird man, ob in Handel, Tourismus oder Alltag, mit anderen Sprachen konfrontiert. Sie zu beherrschen oder nicht zu beherrschen, öffnet oder (er)schließt Türen, Mentalitäten und Erlebnisräume. Doch was bedeutet es, eine Fremdsprache "zu beherrschen": korrekte Bildung des Konjunktivs im Zielsatz, oder nicht vielleicht doch eher Sprechen und Verstehen? Unser Autor gehört wohl mehr zu den Grammatikfreaks.


  • Polnisch für Anfänger
    Die besten Texte der Welt #132
  • Kinder an die Macht
    Die besten Texte der Welt #131
  • Perlen vor die Säue
    Die besten Texte der Welt #130
  • Kein Blatt Papier
    Die besten Texte der Welt #129
  • Wolf von Wandstraße
    Die besten Texte der Welt #128
  • Arschweh
    Die besten Texte der Welt #127
  • Serotonin in der Südsee
    Die besten Texte der Welt #126
  • Gutgelaunte Greise
    Die besten Texte der Welt #125
  • Liest wieder kein Schwein
    Die besten Texte der Welt #124
  • Sauteure Hamsterfahrten
    Die besten Texte der Welt #123
  • Diesseits jeder Hoffnung
    Die besten Texte der Welt #122
  • Denn sie wissen, was sie tun
    Die besten Texte der Welt #121
  • One Love, One Hate
    Die besten Texte der Welt #120
  • Volksfeststimmung
    Die besten Texte der Welt #119
  • Wer jetzt schläft, ist tot
    Die besten Texte der Welt #118
  • Mädchenfreund
    Die besten Texte der Welt #117
  • Ein Luxusproblem?
    Die besten Texte der Welt #116
  • Die Schlorkmaschine
    Die besten Texte der Welt #115
  • The Ballad of Lucy Lameck
    Die besten Texte der Welt #114
  • Das Böse ist zurück
    Die besten Texte der Welt #113
  • Er hat Zeit
    Die besten Texte der Welt #112
  • Die Krönung seines Schaffens
    Die besten Texte der Welt #111
  • Mensch, Affe
    Die besten Texte der Welt #110
  • Das Experiment
    Die besten Texte der Welt #109
  • Hütte im Sumpf
    Die besten Texte der Welt #108
  • Die Besucher
    Die besten Texte der Welt #107
  • Aufzeichnungen aus dem Tiefkühlfach
    Die besten Texte der Welt #106
  • Der Vorteil der Natur
    Die besten Texte der Welt #105
  • Teuflischer Taufunfall
    Die besten Texte der Welt #104
  • Auf Lesereise
    Die besten Texte der Welt #103
  • Respekt
    Die besten Texte der Welt #102
  • Das Grauen schlechthin
    Die besten Texte der Welt #101



Die Wahlheimat Neukölln

Seit 1992 lebt der freie Autor in Berlin, Neukölln und der Bezirk steht im Mittelpunkt von drei Büchern: Neulich in Neukölln. Notizen von der Talsohle des Lebens, Neukölln, mon amour. Anekdoten vom Boden der Tatsachen und Hipster wird's nicht. Der Neukölln-Roman. 



Mehr Texte von Uli Hannemann findest du auf taz.de und hier bei uns.

Design ❤ Agentur zwetschke