Der Waldmonitor: Wo brennt es?

Der Waldmonitor: Wo brennt es?

Mit mehr Infos unsere Wälder besser schützen

Der neue Waldmonitor zeigt dir mittels Satellitenbilder, wir unser Wald aufgebaut ist - und wie es ihm gerade geht. Dabei wird auch schnell deutlich, dass unsere Wälder umgebaut werden müssen, um in Zukunft für den Klimawandel gewappnet zu sein.

660 Tausend Hektar

So viel Land ist allein in Europa in diesem Jahr verbrannt. Vor allem Spanien, Frankreich und Rumänien hats ja ziemlich schlimm getroffen. Und auch in Deutschland kann es nach wie vor in einigen Teilen zu Waldbränden kommen. Ob und wo gerade ein Waldbrand herrscht, das kannst du jetzt mit dem Waldmonitor sehen.

Den Wald im Blick

Der Waldmonitor ist eine interaktive Karte, die zeigt, welche Baumarten wo stehen und in welchem Zustand das Waldgebiet ist und eben auch, wo und seit wann es brennt – beziehungsweise wo es in den letzten sieben Tagen gebrannt hat.

Das Ganze funktioniert mithilfe von Satellitenbildern. Die NASA überwacht Feuer nämlich mit Infrarotsensoren. Diese Daten bereiten Wissenschaftler*innen für Deutschland auf und aktualisieren sie mehrmals täglich. Das heißt, du siehst die Wälder also quasi fast in Echtzeit.

Vor allem ist die Karte aber auch hilfreich für die Zukunft der Wälder. Denn je schneller Expert*innen Infos zum Zustand der Wälder bekommen, desto eher können Entscheidungen getroffen werden. Denn klar ist - Monokultur aus zum Beispiel Kiefern machen die Wälder anfälliger für Krankheiten, Schädlinge und Hitze:


Um dem entgegenzuwirken und die Wälder umzustrukturieren, kann der Waldmonitor also eine echte Hilfe sein. Wenn du dir den Zustand von einem Wald in deiner Nähe jetzt näher anschauen willst, klick einfach hier. Und was du zum Schutz unserer Wälder beitragen kannst, erfährst du zum Beispiel hier.

Design ❤ Agentur zwetschke