Die Musikmeldungen der Woche

Die Musikmeldungen der Woche

Mit The National, Robyn, Mick Jagger, Hot Chip uvm.

Auch diese Woche hat sich bereits einiges in der Welt der Musik getan. News zu Songs, Alben, Videos und sonstige Facts bekommst du hier - wie jede Woche - hübsch gesammelt und im Überblick.

Das Wetter ist zumindest teilweise frühlingshaft und die Menschen zieht es nach draußen. Also lass uns gar nicht groß rumlabern, sondern direkt mit der wichtigsten neuen Musik, die uns die Woche schon beschert hat, loslegen:


Die Streber

Hot Chip haben nicht nur einen neuen Song, ein neues Album und ein neues Video am Start - sondern gleich alles zusammen. Und oben drauf auch noch ne neue Tour. Also mehr Musikmeldung geht eigentlich nicht. Die erste Auskopplung von der Platte A Bath Full of Ecstasy trägt den Namen "Hungry Child". Das Video dazu dauert schlappe acht Minuten und erzählt eine komplett eigene Story, die sich kaum mit Worten beschreiben lässt - Schaut da am besten selbst rein. Zu sehen gibts Hot Chip in Deutschland direkt diesen April in Köln, Berlin und Hamburg. Also gebt euch die volle Dröhnung! 

Neue Songs

"Big Couches" heißt die neue Single von Broken Social Scene, die am Donnerstag über das Musikdepartment des Fernsehsenders Adult Swim veröffentlicht wurde. Erstmal wird sie auch nur da zu hören sein. Nichtsdestotrotz: die Single überzeugt mit einem flotten Tempo und verträumten Autotune-Gesang.

Gleich zwei neue Singles liefern uns Vampire Weekend.
Mit "This Life" und "Unbearably White" teasen sie mit gewohntem Sound weiter auf das baldigst erscheinende Album Father Of The Bride. Das kannst du dann ab 3. Mai auf deinen Plattenspieler legen.

Noname liefert eine zweite unabhängige, albumfreie Single. Nach "Song 31" kommt jetzt "Song 32" und das wird bis auf weiteres wohl ihr letztes musikalisches Lebenszeichen bleiben. Sie möchte sich erstmal zurück ziehen und sich auf andere Ziele in ihrem Leben fokussieren.

Mac DeMarco meldet sich zurück mit seiner neuen Single "All Of Our Yesterdays".
Nachdem letzten Monat mit der Single "Nobody" schon das neue Album für Mitte Mai angekündigt wurde, liefert Mac jetzt einen verträumten Frühlingssong und damit Nachschub für deine Balkon-Playlist.

Lass am besten alles stehen und liegen, denn neues Zeug von Peter Doherty And The Puta Madres ist jetzt verfügbar! "Paradise Is Under Your Nose" heißt das gute Stück und macht Bock auf das Album, das dann in zwei Wochen erscheinen wird. Wir freuen uns schon drauf, und du?

Newcomerin Hatchie kommt mit pfiffigem Elektro-Pop daher und macht ihre Sache richtig gut. Mit "Stay With Me" teast sie auf ihr Debütalbum, das diesen Sommer an den Strand deines Feeds gespült werden wird. Erinnert uns ein wenig an Robyns "Dancing On My Own".

Neue Alben

Tunng feiern 13-jähriges Jubiläum und besiegeln ihr Bestehen mit einem neuen Compilation Album. Gespickt mit geheimen Tracks, B-Seiten und anderen Raritäten der letzten Jahre, kommt die Platte Magpie Bites and Other Cuts am 28. Juni auf den Markt und wird insgesamt elf Tracks umfassen. Die erste Vorabsingle "Heatwave" gibts ab jetzt überall zum anhören.

Noch mehr frohe Kunde für den Sommer erreicht uns diese Woche von The Raconteurs: Help Us Stranger wird der neue Longplayer der Band von Jack White heißen und soll im Juni erscheinen. Für die Band um den ehemaligen White Stripes Sänger handelt es sich dabei um die dritte Platte - sie wird zwölf komplett neue Songs umfassen.

Neue Videos

Robyns Album Honey ist zwar schon eine weile draußen, doch auch noch nachträglich versorgt sie uns mit neuem Videomaterial. Im Clip zu "Between the Lines" zeigt sie uns Urlaubsaufnahmen und Mitschnitte ihrer Auftritten. Sehr Schön!

The National denken gar nicht daran, eine Releasepause einzulegen, jetzt wo die Maschine erst mal wieder so richtig warm gelaufen ist. Mit dem Musikvideo zu "Light Years" liefern sie nicht nur einen melancholischen Song, sondern auch das passende Video in Schwarz-Weiß Manier, das die Stimmung des Songs perfekt einfängt. Der Titel dreht sich um Verlust und Trennung und wurde schon mehrfach von der Band performt. Jetzt erhält er sein eigenes offizielles Release.

Blood Orange hat auch mal wieder ein neues Musikvideo rausgehauen - und das ist Feuer!
 Der Song "Hope" stammt vom 2018er Album Negro Swan. Das Video dazu wartet jetzt mit populären Gastauftritten auf, unter anderem von A$AP Rocky und Tyler, The Creator. Außerdem finden sich musikalische Beiträge von Diddi und Tei Shi auf dem Song. Vorerst kannst du das Video aber nur auf Apple Music anschauen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

HOPE feat. @diddy & @teishi DIRECTED & EDITED BY ME. PRODUCED BY @elarapictures OUT TOMORROW 🔥 on @applemusic

Ein Beitrag geteilt von Blood Orange (@devhynes) am



"Are you not scared? I saw you kill him on the back stairs" - gewohnt düster geht es bei The Twilight Sad und ihrem neuen Musikvideo zum Song "Shooting Dennis Hopper Shooting" zu. Ihre Neuveröffentlichung aus dem Album It Won/T Be Like This All the Time bebildert die Band mit einem minimalistischen Video mit jeder Menge Verzerreffekten und Störbildern.



Noch mehr News

Die Liam Gallagher Dokumentation

"As It Was" wird der Film des ehemaligen Oasis Frontmanns heißen und soll im Juni in die Kinos kommen - zumindest in die Britischen. Die Doku soll das Ende von Oasis aufarbeiten und sich mit dem Struggle von Liam nach der Auflösung, hin zu einer erfolgreichen Solokarriere  beschäftigen. Einen ersten Trailer könnt ihr euch jetzt anschauen.

Father John Misty schreibt für Khalid

Diesen Freitag ist das neue Khalid Album Free Spirit erschienen und wie der R'n'B-Sänger jetzt im Interview mit Beats 1 verkündete, hat auch Father John Misty seine Finger da im Spiel gehabt. Der US-Rocker hat Khalid den Song "Heaven" offensichtlich schon fix und fertig vorgestellt. Dem blieb dann gar keine andere Wahl als noch die fehlenden Vocals einzusingen. Father John Misty sei ein großes Vorbild für Khalid, teilte er selbst mit.

The Streets bringen neues altes Album raus

Das vierte Album von The Streets Everything Is Borrowed kommt in einem neuen Gewand auf den Markt und das bereits am 31. Mai 2019. Nachdem die Band um Mike Skinner im letzten Jahr ihr Comeback feierte und eine gut besuchte Europa Tour spielte, geben The Streets ihren Fans jetzt ein kleines Schmankerl zurück - eine 180 Gramm schwere 12 Inch Vinyl des Klassikers.

Lana del Rey teast neuen Song

Nachdem Anfang des Jahres bereits Album Nummer sechs Hope Is a Dangerous Thing for a Woman like Me to Have – but I Have It erschien, steht jetzt wohl schon die nächste Platte in den Startlöchern. Norman Fucking Rockwell kann nicht mehr all zu fern sein, denn auf Instagram teaste die "Videogames" Sängerin jetzt einen neuen Titel an. Wir bleiben gespannt!

Nach Tod durch Autounfall

Die britische Post-Punk Band Idles hat am vergangenen Wochenende den Song "Harvey" der befreundeten Band Her's im Rahmen ihres Auftritts beim BBC 6 Music Festival in Liverpool gecovert. Der (traurige) Grund für das Cover: das Indie-Duo von Her's war während seiner US-Tour letzte Woche bei einem Autounfall tödlich verunglückt. In Her's Heimatstadt Liverpool zollten die Idles dem britischen Duo mit einem ergreifenden Auftritt ihren Tribut.

Neue Zahlen aus dem Streaming-Markt

Einnahmen, die durch Streaming generiert werden, machen mittlerweile fast 50 Prozent des gesamten Umsatzes der Musikindustrie aus. Das hat die amerikanische Federation of the Phonographic Industry ermittelt. Das gefühlte Comeback von Tonträgern wie Vinyl und Kassette ist da zwar eine kleine Gegenbewegung, in der Masse geht der Trend aber zum Digitalen. Und so reagieren immer mehr Musiker und Plattenfirmen auf diese Zahlen:

Viele Releases erscheinen mittlerweile ausschließlich in digitaler Form und man spart sich das Geld und den Aufwand einer Pressung. Dass dieses Konzept funktioniert, hat Kanye West bereits 2016 mit seinem Album The Life Of Pablo bewiesen, das als erstes Streamingalbum in den USA mit einer Platinschallplate ausgezeichnet wurde - ohne je physisch zu erscheinen.

Let's Eat Grandma sagen kurzfristig ihre Tour ab

Der Grund: Der Freund von Sängerin Jenny Hollingworth ist vor wenigen Tagen verstorben. Er lebte schon seit längerem mit der Diagnose Krebs, trotzdem trifft sein Tod. Verständlich, dass Let's Eat Grandma jetzt erst mal alle Termine abgesagt haben. Einzig die anstehenden Coachella-Shows werden stattfinden - weil Jennys Freund immer von Californien geträumt habe, wie sie selbst sagt.

Visuelles von Kamasi Washington

Kamasi Washington präsentiert diese Woche einen Kurzfilm mit dem Titel As Told To G/D Thyself. In 22 Minuten geht es darum, wie jeder einzelne die Welt so verändern kann, wie er sie gerne sehen will. Untermalt wird der Film mit bisherigen Songs von Kamasi Washington. Zu sehen gibt es das Spektakel bis dato (leider) nur auf Apple Music.

Mick Jagger übersteht seine Herz-OP

Den haut so schnell nichts um, dachten wir. Mit 75 Jahren Lebenserfahrung muss man aber eben auf seinen Körper hören - erst recht, wenn es etwas ernster wird. Das hat jetzt auch Mick Jagger eingesehen. Der Rolling Stones Sänger wurde diese Woche nämlich an einer Herzklappe operiert und kann deshalb zum geplanten Tourauftakt der Stones am nächsten Wochenende nicht auf der Bühne stehen. Die Konzerte werden bis aufs weiteres erst mal verschoben. Die OP ist aber gut verlaufen und Mick wird sich schnell wieder erholen, um die abgesagten Auftritte nachzuholen. Gute Besserung Mick!



Alle News in einer Playlist


Design ❤ Agentur zwetschke